Freizeit | Aktiv & Draußen

Kapellenweg in Großarl - Weg der zehn guten Wünsche

Von lilli/SN | 14. Sep 2009 um 12:28 in Ausflugsziele, Wandern | Kommentare (4)

Der Kapellenweg führt an elf Kapellen vorbei und entlang des Weges wird jeweils eines der zehn Gebote thematisiert. Bei den einzelnen Stationen wird jeweils das Gebot in einen guten Wunsch abgeleitet und so wird der Weg auch gerne als "Weg der zehn guten Wünsche" bezeichnet. Neben dem herkömmlichen Wandern kann man beim Wandern am Kapellenweg auch noch was für Herz und Seele machen, denn Gehen macht bekanntlich die Seele frei.

Der Weg führt auf Steigen und Spazierwegen Richtung Hüttschlag und ist 17 Kilometer lang. Man passiert die Laireitingkapelle, Die Bichlkapelle, die Figlerkapelle, die Giresbichlkapelle, die Neuhofkapelle sowie die Schappachkapelle, uvm.
Danach führt der Weg zur Kirche in Hüttschlag. Weiter geht es zur Wolfau-, zur Karteis-, Maurach- und zur Hubertuskapelle. Den Abschluss bildet die Pertillkapelle beim Talschluss in Hüttschlag, die seiner Zeit zum Dank für eine glückliche Heimkehr aus dem Zweiten Weltkrieg erbaut wurde. Bei jeder Kapelle ist eines der 10 Gebote in einen guten Wunsch umformuliert worden, den man auf den (Lebens-) Weg mitnehmen soll.

Die Idee und das Konzept für diesen Themenweg stammt von Helga Zraunig, Almröslwirta aus Hüttschlag.

Infobroschüre zum Kapellenweg in Großarl.


Bild:SN/TVB Großarl
 
 
Kommentare (4)
 
  • Standard-Benutzerbild

    Josef Stadler

    5. Okt 2009
    14:33 Uhr

    Das Großarltal ist schon ein wunderschöner Flecken. Ich als Wiener bin sehr gerne dort auf Urlaub. Sowohl im Sommer um zu wandern und die tollen Almen zu erkunden, als auch im Winter zum Schifahren. Dafür ist die Region dort top geeignet und die Schaukel Großarltal-Dorfgastein ist für mich immer wieder ein Erlebnis!

    Antworten

     
  • Standard-Benutzerbild

    Berni

    11. Okt 2009
    17:15 Uhr

    Ich kenne den Großarl eigentlich nur vom Schifahren, aber dafür eignet er sich hervorragend. Die Gegend ist unglaublich schön und mit dem Schipass kann man ja etliches in der Region (Schischaukel nach Dorfgastein, Bad Gastein, Sportgastein) auch befahren. Unglaublich schöne Landschaft dort!
    Der Weg der guten Wünsche hört sich wirklich interessant an - vielleicht sollt ich doch wirklich einmal im Sommer auch hinfahren. Zum Wandern wäre es sicherlich toll :)

    Antworten

     
  • Standard-Benutzerbild

    Sigi

    12. Okt 2009
    15:59 Uhr

    Ich bin im letzten Skiurlaub in der Skiregion Amade auch einmal ins Großarltal gekommen. Hab damals im Bad Hofgastein gewohnt, aber will dieses Jahr in Großarl ein Hotel buchen.

    Antworten

     
  • Standard-Benutzerbild

    Karin

    12. Okt 2009
    23:25 Uhr

    Kenn die Gegend bis jetzt auch nur vom Winterurlaub. Da ist sie echt zu empfehlen überhaupt das gesamte Ski-Amadé. Aber wenn ich mir die Bilder so anschau, hab ich Lust da auch mal im Sommer hin zu fahren. Scheint sich wirklich zu lohnen.

    Antworten