| | |

Freizeit | MeinJung

Gesunde Hysterie

Von P. Di Stolfo | 7. Mai 2009 um 17:05 in Seuche | Kommentare (0)

Dass die Maßnahmen gegen die Ausbreitung von Pandemien durchaus wirksam sind, haben die vergangenen Tage gezeigt: Medizinische Kontrollen nach einem Aufenthalt in gefährdeten Gebieten bzw. bei Verdacht auf Schweinegrippe haben die Verbreitung des Virus wohl eingedämmt - und auch mir die Angst genommen.

Ich frage mich, ob in einem solchen Ausmaß präventive Aktionen gesetzt worden wären, hätte man keine solche Medienhysterie erzeugt. Zum Vergleich: An den Folgen der „normalen" Grippe sterben jährlich österreichweit Tausende, und wen interessiert es? Keiner ruft nach Quarantäne oder Massenimpfung.

Eher fürchte ich mich vor einem Schnupfen als vor einer Schweinegrippe-Pandemie. Denn je harmloser die Krankheit ist, desto weniger Schutzmaßnahmen werden ergriffen.

Paolo Di Stolfo, 19 Jahre, Salzburg